Herren II der Handballer bleiben auf Erfolgskurs

22:20 Sieg gegen Scheyern​​ Mannschaft klettert in der Tabelle Einen weiteren Saisonsieg fuhr die zweite Herrenmannschaft der Mainburger Handballabteilung am vergangenen Sonntag bei der HF Scheyern ein. Beim 22:20 Erfolg (HZ 10:8) konnte die TSV`ler nicht einmal die unchristliche Anstoßzeit von Sonntagvormittag 11 Uhr stoppen. Trotz nur 1 Auswechselspielers war die Mannschaft von Trainer Markus Ernstberger über die komplette Spielzeit hinweg das spielbestimmende Team. Mit einem ganz starken Mathias Bolling als Abwehrchef und einem klasse haltenden Thomas Kiel im Kasten (u.a. 2 von 3 Strafwürfen wurden von ihm gehalten) wurden die gegnerischen Angriffe immer wieder geblockt und wäre man bei der Chancenverwertung etwas konsequenter gewesen, wäre leicht eine höhere Halbzeitführung als das 10:8 möglich gewesen. Auch im zweiten Abschnitt waren Fabian Kuhns und Co. die klar bessere Mannschaft, Michael Fischbäck setzte seine Mitspieler immer wieder gekonnt in Szene und man steuerte einem sicheren Sieg entgegen. In den letzten 10 Minuten war den TSV`lern dann aber der Kräfteverschleiß mehr und mehr anzumerken und die Gastgeber kamen noch einmal bedrohlich näher. Doch zu mehr als einer Ergebnisverschönerung reichte es nicht und die Mainburger behielten hochverdient mit 22:20 die Oberhand. Durch diesen doppelten Punktgewinn kletterten die Mainburger in der Tabelle auf den 6ten Platz und haben die Möglichkeit sich in den letzten Saisonspielen noch auf Platz 5 vorzuarbeiten, was nach dem verpatzten Saisonstart ein tolles Ergebnis wäre. Aufstellung/Tore: Thomas Kiel, Patrick Scholz (Tor), Johannes Ettenhuber (4), Hans-Jörg Schill, Dominik Joekel (3), Wolfgang Schöll (1), Matthias Bolling (3), Fabian Kuhns (7/3) und Michael Fischbäck (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>