Handballer treten zum Saisonfinale beim Vizemeister an

Live-Übertragung im Internet – Herren II in Schrobenhausen

Nachdem die Mainburger Handballerste am vergangenen Samstag in eindrucksvoller Manier vor über 500 begeisterten Fans in eigener Halle Meisterschaft und Landesligaaufstieg vorzeitig klar gemacht hat, treffen am morgigen Sonntag um 16.30 Uhr beim Saisonfinale in Altötting noch einmal die beiden besten Teams dieser Saison aufeinander. Zwar geht es in dieser letzten Begegnung nur noch um die oft beschriebene „goldene Ananas“, jedoch wollen beide Teams ihren Fans noch einmal einen tollen Handballnachmittag und ein spannendes Spiel zeigen. Für die Wallfahrtstädter um ihren bestens bekannten Coach Markus Böhner bedeutet der bereits sichere 2te Platz, das beste Ergebnis in der jüngeren Vergangenheit, das sie natürlich gerne mit einem Sieg gegen den Meister aus der Hallertau krönen würden. Ein zusätzlicher Anreiz für beide Teams dürfte noch die erstmalige Video-Livestream Übertragung im Internet auf der Facebook Seite von Allround-TV sein (mehr Infos unter www.allround-tv.de). Nachdem die TSV`ler Meisterschaft und Aufstieg gebührend und ausgelassen am letzten Wochenende gefeiert haben und am Dienstag nur lockeres Kicken auf dem Programm stand, zog der Mainburger Coach beim gestrigen Abschlusstraining noch einmal die Zügel an, man will sich im letzten Saisonspiel als würdiger Meister präsentieren und die Partie beim Vizemeister konzentriert angehen. Ob dies dann auf Grund des eigentlichen Freundschaftsspielcharakters auch umzusetzen ist wird man sehen. Es war eine lange und extrem erfolgreiche Saison für unsere Abteilung, jetzt wollen wir das letzte Spiel ohne Druck einfach nur genießen und uns und den mitgereisten Fans einen  schönen Saisonabschluss bescheren, so der Mainburger Trainer Tuce Hadzidulbic. Allerdings muss er in dieser Partie auf seinen Rückraumshooter, Jan Klaus, verzichten der einen Arbeitsunfall hatte und sich den Finger brach. Ansonsten kann er höchstwahrscheinlich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, so dass mit folgender Aufstellung zu rechnen ist: Slouf, Hannes Möser (Tor), Florian Möser, Joekel, Englbrecht, Schmargendorf, Würfl, Macovei, Fischbäck, May, Spenger, Mannel und Voves   Ebenfalls das letzte Saisonspiel bestreiten die Herren II und zwar auswärts beim alten Rivalen aus Schrobenhausen. Anpfiff ist ebenfalls am morgigen Sonntag um 16.30 Uhr. Das Hinspiel gewannen die Ernstberger Schützlinge nach großem Kampf mit 29:27 und gelingt ihnen dieses Kunststück auch morgen, würden sie in der Tabelle noch auf den 5ten Platz vorrücken und eine klasse Rückrunde in der sie sich nur einmal unglücklich geschlagen mussten noch einmal unterstreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>