Handball-Landesliga: Aufstiegsaspirant Herrsching zu Gast in Mainburg – Großes Heimspielwochenende

Nach zwei verlorenen Auswärtsspielen rollt am heutigen Spieltag der nächste „Brocken“ auf die Mainburger Handballherren zu: Der TSV Herrsching, aktuell mit drei Minuspunkten Tabellendritter in der Landesliga, kommt in die Hopfenstadt. Die wieder einmal sehr vom Verletzungspech geplagten Mainburger konnten aus den letzten beiden Auswärtsspielen nichts Zählbares mit nach Hause bringen, vor allem im Angriff setzt die dünne Personaldecke der jungen Mannschaft um Kapitän Tobias Spenger spürbar zu. Durch das Fehlen von Jan Klaus verteilt sich die Belastung auf immer weniger Schultern und das macht sich an der körperlichen Verfassung einiger Spieler deutlich bemerkbar. Jedoch: Jeder, der die Mannen von Erfolgscoach „Tuce“ Hadzidulbic kennt, weiß, dass diese mit ihrem unbändigen Siegeswillen und dem unfassbaren Zusammenhalt innerhalb des Teams jeden Gegner in dieser Liga bezwingen können. Vor allem vor heimischen Publikum in der Hallertauer Mittelschulturnhalle, der „Hölle Hallertau“, konnte bis jetzt kein Gegner etwas Zählbares mitnehmen. „Wir müssen die letzten beiden Spiele vergessen und uns auf das Heimspiel am Samstag konzentrieren. Wenn wir im Angriff zu unseren gewohnten Stärken zurück finden und unsere Abwehr wieder steht, dann gehören uns die zwei Punkte.“, freut sich Abteilungs-Vize Martin Möser auf einen tollen Handballabend in Mainburg. Anpfiff bei den Herren ist wie gewohnt um 18 Uhr in der MS-Turnhalle. Neben der 1. Mannschaft finden noch folgende Heimspiele statt: Die männliche C-Jugend vs. HG Ingolstadt beginnt um 10 Uhr und will und wird die Tabellenführung gegen die Schanzerjungs verteidigen. Um 20 Uhr treffen die Damen, ebenfalls gegen den gegen ein Ingolstädter Team und zwar auf den aktuellen Tabellendritten, den MTV Ingolstadt. Nach der Punkteteilung letzte Woche im Spitzenspiel in Moosburg, steht damit gleich ein weiteres Duell um die Tabellenführung an und die Damen würden sich freuen, wenn noch möglichst viele Zuschauer nach dem Spiel der Herren in der Halle bleiben um gutklassigen Damenhandball zuzuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>